Feuerwehr Potsdam       Schnelleinsatzeinheit-Sanität

Schnelleinsatzeinheit - Sanität (SEE-San)

 Foto BHP 25

Behandlungsplatz BHP 25


Schnelleinsatzeinheit-Sanität


Die Schnelleinsatzeinheit - Sanität (SEE-San) unterstützt den Rettungsdienst
bei Massenanfall von Verletzten, indem sie sanitätsdienstliche Maßnahmen
zur Abwendung lebensbedrohlicher Zustände und zur Herstellung der Transport-
fähigkeit durchführt, einen Behandlungsplatz zur Versorgung von 25 Verletzten pro
Stunde (BHP 25) aufbaut und betreibt sowie bei dem Patiententransport mitwirkt.

Fotos: copyright © Feuerwehr Potsdam 2012



Aufgaben der SEE-San


Die Schnelleinsatzeinheit - Sanität (SEE-San) unterstützt den Rettungsdienst
bei Massenanfall von Verletzten, indem sie sanitätsdienstliche Maßnahmen
zur Abwendung lebensbedrohlicher Zustände und zur Herstellung der Transport-
fähigkeit durchführt, einen Behandlungsplatz zur Versorgung von 25 Verletzten pro
Stunde (BHP 25) aufbaut und betreibt sowie bei dem Patiententransport mitwirkt.

Zu den Aufgaben zählen lage- und bedarfsabhängig insbesondere:
- Aufbau und Betrieb des Behandlungsplatzes,
- Zuführung von Gerät und sanitätsdienstlichem Verbrauchsmaterial,
- Unterstützung der Feuerwehr bei der Rettung von Personen aus Gefahrenbereichen,
- Betrieb einer Patientenablage,
- Sichtung und Registrierung Betroffener,
- Durchführung sanitätsdienstlicher Maßnahmen auf Weisung des Rettungsdienstes,
- Patiententransport,
- Unterstützung des Betreuungsdienstes bei der Betreuung Unverletzter.


Aufbau und Wirkungsweise des Behandlundsplatz BHP 25

Die SEE-San setzt ihr Personal auf Weisung der rettungsdienstlichen Einsatzleitung
(Leitender Notarzt und Organisatorischer Leiter Rettungsdienst) ein.
Mehrere SEE-San können gemeinsam einen BHP 50 oder BHP 100 betreiben.

Die Einsatzplanung für die Schnelleinsatzeinheit - Sanität (SEE-San)
ist mit dem Maßnahmeplan für den Massenanfall von Verletzten oder Erkrankten
abzustimmen, den der Träger gemäß § 13 Abs. 2 Nr. 1 Brandenburgisches
Rettungsdienstgesetz - BbgRettG vom 14. Juli 2008 zu erstellen hat.

Weiterhin ist Abschnitt 5 der Verordnung über den Landesrettungsdienstplan
(Landesrettungsdienst-planverordnung - LRDPV) vom 24. Oktober 2011 zu
berücksichtigen.


Struktur der SEE-San


Stärke: 1/10/26/37 (Führer/Unterführer/Helfer/Gesamt)

1 KdoW mit Führungstrupp 1/1/1/3

1 Wechselladefahrzeug mit Abrollcontainer BHP 25 0/1/1/2

2 GW San mit je einer Sanitätsstaffel 0/1/5/6

2 MTW BHP 25 mit je einer Sanitätsstaffel 0/1/5/6

4 KTW mit je einem Transporttrupp 0/1/1/2


Die Schnelleinsatzeinheit - Sanität (SEE-San) besteht aus:

zurück zu Bevölkerungsschutz/Katastrophenhilfe -->

Copyright © Feuerwehr Potsdam 2013

Valid XHTML 1.0