Feuerwehr Potsdam       Feuer im ehemaligen RAW

27. April 2012 Feuer im ehemaligen RAW

Feuer im ehemaligen RAW

Feuer am 27. April 2012 im ehemaligen RAW

Am frühen Abend des 27. April um 18:04 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem
Großbrand in der sogenannten "Neuen Halle" des ehemaligen RAW)* gerufen.
Hier brannte unter starker Rauchentwicklung die nordöstliche Ecke des Dachstuhls
der historischen und unter Denkmalsschutz stehenden Halle.

Bei dem Einsatz handelte es sich um einen Großbrand, in einer leerstehenden
Produktionshalle (ca. 90 x 110 Meter mit einem 30 x 15 Meter langen Seitenflügel)
auf dem ehemaligen RAW- Gelände. Es brannten in dem Seitenflügel und im Übergangsbereich
zur großen Halle ca. 150 Quadratmeter Zwischenebene (Holzbohlen) und ca. 150 Quadratmeter
der Dachfläche.

Die Löschwasserversorgung wurde über drei Unterflurhydranten in der Friedrich-
Engels-Straße sichergestellt. Es wurden drei Einsatzabschnitte (Ost, Nord und West)
gebildet. Im Einsatzabschnitt Nord wurde mit einem C-Rohr über den Monitor
der Drehleiter DLA (K) 23/12 der Brand im Dachbereich bekämpft. Dabei wurden
ca. 50 Quadratmeter Dachhaut geöffnet. Im Einsatzabschnitt Ost wurde über
den Monitor der Drehleiter DLK 23/12 der Brand im Dachbereich und über drei
C-Rohre im Innenangriff bekämpft. Hier brannten ca. 55 x 30 Meter Holzbohlen
einer Zwischeneben. Es wurden ca. 10 Quadratmeter Dachhaut geöffnet. Im
Einsatzabschnitt West wurde der Brand im Innenangriff mit 5 C-Rohren bekämpft.
Hier brannten ca. 30 x 20 m Dachfläche. Das Dach war in Teilen eingestürzt
und die Stahlkonstruktion in diesem Bereich durch die hohen Temperaturen geschwächt.
Die Dachhaut wurde mittels Einreißhaken und Feuerwehräxten geöffnet.

Einsatzbegleitend wurde zur Feststellung von Glutnestern eine Wärmebildkamera
eingesetzt. Die Einsatzstelle wurde ab 21:00 Uhr mittels Drehleitern und Lichtmasten
der beiden Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge ausgeleuchtet.

Die Friedrich-Engels-Straße war zwischen 18:30 und 20:00 Uhr komplett gesperrt
und wurde gegen 20:00 Uhr für Anliegerverkehr und die VIP freigegeben.
Gegen 19:30 Uhr gab es eine verletzte Einsatzkraft bei der Freiwilligen Feuerwehr
Potsdam Zentrum. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in das Klinikum gefahren.

Gegen 19:00 Uhr wurden die Atemschutzreserve (Gerätewgen Atemschutz),
die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Groß Glienicke und gegen
19:20 Uhr die SEG für die Bereitstellung kalter Getränke nachgefordert.

Bei der Brandbekämpfung wurden 30 Pressluftatmer. 10 C-Rohre, eine Wärmebildkamera,
Einreißhaken, Feuerwehräxte und ca. 40.000 Liter Löschwasser eingesetzt.

Es waren 22 Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr aus Potsdam und Babelsberg
sowie der freiwilligen Feuerwehren aus Babelsberg/Klein Glienicke, Bornstedt,
Drewitz, Groß Glienicke und Potsdam Zentrum im Einsatz sowie der SEG eingesetzt.

Die Einsatzbereitschaft für die Stadt Potsdam übernahmen in dieser Zeit
u.a. die freiwilligen Feuerwehren von Bornim, Eiche, Fahrland, Golm, Groß Glienicke
und Neu Fahrland.

Feuer im ehemaligen RAW

Feuer im ehemaligen RAW

Feuer im ehemaligen RAW

Feuer im ehemaligen RAW

Feuer im ehemaligen RAW

Feuer im ehemaligen RAW

(Fotos: Feuerwehr Potsdam - copyright)



MAZ Video:



Quelle: YouTube




Im Einsatz waren:

Berufsfeuerwehr aus der Wache Potsdam mit HLF 20/16, DLA(K) 23/12, TLF 24/50
GW Atemschutz, ELW 1, RTW;
Berufsfeuerwehr aus der Wache Babelsberg mit HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 24/80, RTW;
FF Babeblsberg/Klein Glienicke mit LF 16/12 und TLF 16/25
FF Bornstedt mit LF 16/12 und TLF 16/25, und MTW;
FF Drewitz mit LF 16/12, TLF 16/25;
FF Groß Glienicke mit DLK 23/12;
FF Potsdam Zentrum mit TSF-W und GW-Logistik;
SEG MTW;

)* RAW = Reichsbahnausbesserungswerk


--> zurück zu Einsätze/Veranstaltungen 2012

Copyright © 1999 - 2012 Feuerwehr Potsdam