Feuerwehr Potsdam       Hochhausbrand

10.08.2012 - Brand in einem 16-geschössigen Hochhaus

10.08.2012 - Brand in einem 16-geschössigen Hochhaus

Rauchschwaden und Flammen schlagen aus dem Fenster in der 14. Etage


Die Berufsfeuerwehr wurde um 19:41 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Breite
Straße 22 gerufen. Hier brannte in der 14. Etage eine Wohnung.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Wohnung schon in Vollbrand. Die
Mieterin der Wohnung hatte rechtzeitig die Brandwohnung verlassen können.
Sie wurde unmittelbar durch den Rettungsdienst und später durch einen
Notfallseelsorger betreut.

Es waren vorerst zwei Trupps zur Brandbekämpfung und ein Trupp zur weiteren
Lageerkundung und Räumung der Brandetage sowie der beiden darüber liegenden
Etagen eingesetzt worden. Die Löschwasserversorgung wurde über einen
Unterfluhydranten sichergestellt und über die Steigleitung zur Brandwohnung
gefördert. Zur Gewährleistung der Rauchfreiheit im Treppenraum musste die
Rauchabzugseinrichtung aktiviert werden. Zusätzlich mussten Drucklüfter eingesetzt
werden. Um 20:18 Uhr wurde "Feuer aus" gemeldet.

Im Verlauf des Einsatzes wurden die Etagen 12 bis 16 komplett geräumt.
Viele Mieter aus den anderen Etagen haben das Haus selbstständig verlassen.
Die Brandwohnungen ist ausgebrannt und unbewohnbar.

Bis 21:00 Uhr wurden betroffene Mieter im Abrollbehälter (Personenunterbringung)
durch die Feuerwehr betreut.

Im Einsatz waren folgende Fahrzeuge:

Berufsfeuerwehr aus der Wache Potsdam mit HLF 20/16, DLA(K) 23/12,
ELW 1, 2 KdoW, 2 RTW und Abrollbehälter (Personenunterbringung);
Berufsfeuerwehr aus der Wache Babelsberg mit HLF 20/16;
FF Bornim mit LF 16/12 und TLF 16/45;
FF Bornstedt mit LF 16/12;
FF Potsdam Zentrum mit TSF-W;


Der Einsatz wurde um 23:48 Uhr beendet.





10.08.2012 - Brand in einem 16-geschössigen Hochhaus


10.08.2012 - Brand in einem 16-geschössigen Hochhaus




--> zurück zu Einsätze/Veranstaltungen 2012

Copyright © 1999 - 2012 Feuerwehr Potsdam