Feuerwehr Potsdam       Einsätze / Veranstaltungen 2014

 


Hochwassereinsatz in Breese

8.-12. Juni 2013 - Hochwassereinsatz in Breese

Foto: Copyright © Feuerwehr Potsdam 2014

   

30. Dezember 2014 - Feuer im alten Stellwerk in Pirschheide

Die Feuerwehr wurde am 30.12.2014 um 2:23 Uhr zu einem Brand im nicht mehr genutzten Stellwerk am Bahnhof Pirschheide gerufen. Hier brannten Mobiliar und Schaltanlagen.

Die Löscharbeiten wurden von der Berufsfeuerwehr und den freiwilligen Feuerwehren von Golm und Eiche bis ca. 7:00 Uhr durchgeführt.

Für die Löscharbeiten musste die Oberleitung stromlos geschaltet werden.

 mehr ...



 

18. Dezember 2014 - Neues HLF 20

HLF 20


Ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 ist bei der Feuerwehr eingetroffen. Es ist für die Freiwillige Feuerwehr Drewitz vorgesehen und wird in den nächsten Wochen einsatzbereit gemacht.

Ein MAN TGM 13.290 4X4 BL FW bildet die Grundlage für das Löschfahrzeug. Der Feuerwehr-Aufbau kommt von MAGIRUS aus Ulm.



 

Dezember 2014 - GW-San erhält seinen richtigen Farbanstrich

GW-San


Der Gerätewagen Sanität (GW-San) hat seinen richtigen Farbanstrich erhalten.

 mehr GW-San ...



 

04. Dezember 2014 - Weihnachtsfeier der Alters- und Ehrenabteilung

04.12.2014 - Weihnachtsfeier der Alters- und Ehrenabteilung BF


Die alljährliche Weihnachtsfeier der Alters- und Ehrenabteilung der Berufsfeuerwehr fand am 4.12.2014 statt. Rainer Schulz berichtete u.a. über den Neubau der Babelsberger Wache. ...

 mehr ...



 

3. Dezember 2014 - Leitstelle Nordwest

03.12.2014 - Umstellung Leitstellensoftware


Im Rahmen der Umstellung auf den Digitalfunk und die Einführung einheitlicher Software für die Regionalleitstellen im Land Brandenburg wurde am 3.12.2014 eine Softwareumstellung in der Regionalleitstelle Nordwest durchgeführt. ...

 mehr ...



 

24. November 2014 - Brände in Potsdam

Am 24. November 2014 wurde die Feuerwehr zu mehreren Bränden gerufen.
Am Vormittag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in der Tornowstraße.
Beim Eintreffen der Feuerwehr standen die Bewohner bereits vor dem Haus. Der im Haus befindliche Rauchmelder hatte ausgelöst.

Im Zuge der ersten Maßnahmen wurde ein Trupp unter Pressluftatmern (PA) zur Menschenrettung in die Dachgeschosswohnung geschickt, und gleichzeitig der Löschangriff vorbereitet. Nach kurzer Zeit konnte eine 103-jährige Bewohnerin durch den Angriffstrupp nach unten getragen und an den Rettungsdienst mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation übergeben werden.

Die von einem weiteren Trupp unter PA mit einem C-Rohr durchgeführte Lageerkundung ergab, dass es sich um einen Brand in der ortsfesten elektrischen Anlage des Hauses handelte. Dieser konnte schnell gelöscht werden. Die komplette elektrische Anlage wurde stromlos geschalten. Das Haus wurde mittels Überdrucklüfter gelüftet.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr aus der Wache Potsdam mit
HLF 20, DLK 23/12, RTW und ELW 1 und
aus der Wache Babelsberg mit HLF 20 und 2 RTW.


Gegen 13:30 Uhr brannte es in einem Fitness-Studio in der Waldstadt. Das Studio musste geräumt werden.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass es im Bereich der Umkleide unterhalb der Zwischendeckenverkleidung brannte. Erste Löschversuche wurden bereits durch den Eigentümer des Fitnessstudios mittels Pulverlöscher unternommen. Im Zuge der ersten Maßnahmen wurde der gesamte Bereich des 1. Aufgangs kontrolliert und festgestellt, dass im Bereich der Büros Rauch durch den Zwischendeckenbereich gezogen war.

Durch die Kräfte der Feuerwehr wurde der brennende Steuerkasten aus dem Zwischendeckenbereich entfernt und der gesamte Teil mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Nach umfangreicher Belüftungsmaßnahmen im Bereich aller drei an der Straßenbahn gelegenen Aufgänge, konnte die Brandmeldeanlage zurück gesetzt werden.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr aus der Wache Potsdam mit
HLF 20, DLK 23/12, RTW und ELW 1 und
aus der Wache Babelsberg mit HLF 20.



 

22. November 2014 - Schwerer Unfall mit Tram

22.11.2014 - Verkehrsunfall mit Tram


In der Nacht zum Sonnabend gegen 0:50 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Tram in der Heinrich-Mann-Allee mit insgesamt 5 Verletzten Personen gerufen.

Die Tram hatte den Pkw auf der Beifahrerseite in Höhe der Beifahrertür getroffen und ca. 5 Meter vor sich her geschoben bis der Pkw an einer Ampelanlage zum stehen kam. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurden die Verletzten schon durch den Rettungsdienst behandelt und ins Krankenhaus gebracht. Die Tram entgleiste, in ihr wurde niemand verletzt.

Am Pkw wurde durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Batterie abgeklemmt und Bindemittel für die am Pkw auslaufenden Betriebsstoffe ausgebracht.

Neben dem Rettungsdienst war die Berufsfeuerwehr aus der Wache Potsdam mit HLF 20, RW 1 und ELW 1 und
aus der Wache Babelsberg mit HLF 20
im Einsatz.



 

4. Oktober 2014 - Bootsunglück

04.10.2014 - Bootsunglück


Am 4. Oktober 2014 wurde die Feuerwehr zu einem Bootsbrand gerufen. ...

 mehr ...



 

2. Oktober 2014 - Bombenentschärfung

02.10.2014  Bombenentschaerfung


Am 2. Oktober 2014 unterstützte die Feuerwehr Potsdam die Evakuierung während der Bombenentschärfung. 1700 Bewohnerinnen und Bewohner mussten ihre Wohnungen verlassen. Bei der Bombe handelte es sich um einen 250 Kilogramm schweren Blindgänger. Insgesamt waren 188 Helferinnen und Helfer von der Feuerwehr, der Polizei und der Stadtverwaltung im Einsatz, um den Sperrkreis mit einem Durchmesser von 700 Metern abzusichern.



 

29. September 2014 - Pkw im Wasser

29.09.2014  Pkw im Wasser


Am 29. September 2014 um 12:59 Uhr wurde die Feuerwehr Potsdam zu einer Hilfeleistung an den Sacrow-Paretzer Kanal gerufen. ...

 mehr ...



 

18. September 2014 - Verkehrsunfall auf de Autobahn 115

18.09.2014  Verkehrsunfall


Am 18.09.2014 wurde die Potsdamer Feuerwehr um 4:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die BAB 115 gerufen ...

 mehr ...



 

09. September 2014 - Ehrenamtspreis 2014 der Stadt Potsdam vergeben

Am 09.09.2014 wurde der Potsdamer Notfallseelsorge der Ehrenamtspreis der Stadt Potsdam verliehen.

 mehr ...



 

06. September 2014 - Tag der offenen Tür der Berufsfeuerwehr Potsdam

07.09.2013  Tag der offenen Tür der Berufsfeuerwehr Potsdam


Am 06.09.2014 öffnete die Berufsfeuerwehr Potsdam zum sechsten Mal die Türen der Feuer- und Rettungswache Potsdam in der Holzmarktstraße 6 für Besucher aus nah und fern. ...

 mehr ...



 

24. August 2014 - Großbrand in Groß Glienicke

24.08.2014 Großbrand in Groß Glienicke


Am 24.08.2014 wurde die Feuerwehr gegen 7:06 Uhr zu einem Häuserbrand nach Groß Glienike gerufen. Hier brannten zu erst ein Schuppen. Das Feuer breitete sich aber schnell auf weitere Häuser aus. Diese wurden vollständig zertstört. Eine Ausweitung auf weitere Gebäude konnte verhindert werden.

 mehr ...

 

07. August 2014 - Kellerbrand im Wohngebiet Waldstadt

07.08.2014 Kellerbrand


Am 07.08.2014 wurde die Feuerwehr um 23:15 Uhr zu einem Kellerbrand ins Wohngebiet "Waldstadt" gerufen...

 mehr ...

Foto: Julian Stähle (MAZ-online) copyright 2014

 

5. August 2014 - Vorstellung der Tauchergruppe

Vorstellung der Tauchergruppe


Am 05.08.2014 wurde die Arbeit der Tauchergruppe der Berufsfeuerwehr Potsdam als auch die Ihrer Partner gemeinsam in einer kleinen Veranstaltung dargestellt und gewürdigt ...


 mehr ...

 

30. Juli 2014 - Kran stürzt auf Bauarbeiter

umgestürzter Kran


Die Berufsfeuerwehr wurde am 30. Juli 2014 gegen 10:55 Uhr zu einer Hilfeleistung in das Bornstedter Feld gerufen. Hier war auf einer Baustelle in der Erich-Mendelsohn-Allee ein vier Meter hoher mobiler Mauerkran, der Steine anheben sollte, auf einen Arbeiter gestürzt....

 mehr ...

 

29. Juli 2014 - Unwetter in Potsdam

Das Unwetter mit Starkregen, Gewitter und Sturmböen sorgte am 29.07.2014 im Zeitraum ab ca. 16 Uhr bis Stand 19:15 Uhr für insgesamt 33 Einsätze im Stadtgebiet Potsdam. Vorwiegend sind durch die Kräfte der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr Potsdams mit Regenwasser vollgelaufene Keller und Tiefgaragen sowie überflutete Straßenbereiche vom Wasser befreit worden. Im Ortsteil Satzkorn musste ein durch Blitzschlag umgestürzter Baum beseitigt werden. Brandeinsätze auf Grund von Blitzeinschlägen blieben glücklicherweise aus. In der Leipziger-Straße hielten zwei ca. 20cm im Durchmesser messende Schmutzwasserleitungen dem Wasserdruck nicht mehr stand und eine noch im Rohbau befindliche Tiefgarage wurde überflutet.

Die Regionalleitstelle Nordwest (Potsdam) disponierte in den Landkreisen - Havelland fünf Einsätze durch Regenwasserschäden, 13 Einsätze durch umgestürzte Bäume, einen Dachstuhlbrand durch Blitzschlag, - Ostprignitz-Ruppin 4 Einsätze durch Regenwasserschäden, sieben Einsätze durch umgestürzte Bäume und in der Prignitz einen Einsatz durch einen umgestürzten Baum.

 

28. Juli 2014 - Kellerbrand im Wohngebiet am Stern

Am 28.07.2014 wurde die Feuerwehr um 20:39 Uhr zu einem Kellrbrand ins Wohngebiet "Am Stern" gerufen. Hier brannte im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Turmstraße Unrat in einem Kellerraum. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Brandschutt wurde mittels Schuttmulden aus dem Brandraum ins Freie verbracht. Der Treppenaufgang sowie das Kellergeschoss wurden mittels Überdrucklüfter belüftet.


Folgende Fahrzeuge waren im Einsatz:

Berufsfeuerwehr aus der Wache Babelsberg mit HLF 20, DLA(K) 23/12,
RTW und
aus der Wache Potsdam mit HLF 20, KdoW und ELW 1.
Freiwillige Feuerwehr Drewitz mit LF 16/12, TLF 16/25 und ABC Erkundungswagen.

 

27. Juli 2014 - Wasserwacht Potsdam rettet Familie aus Seenot

Nach einem Samstag ohne größere Einsätze zogen am Sonntag, dem 27.07.2014 zum Teil schwere Gewitter über das Einsatzgebiet der Wasserwacht Potsdam. Besonders der Bereich des Templiner Sees war schwer betroffen, so dass sich die Schwimmmeister der Bäderlandschaft Potsdam genötigt sahen sämtliche Aktivitäten am und im Wasser zu untersagen. Die Helfer der Wasserwacht unterstützten hier das Personal des Waldbades Templin und ermahnten einige unbelehrbare Badegäste, dass Sie das Wasser zu verlassen haben.

Zwei Wasserwächter verließen den Wachturm und Strand als letztes und wurden auf dem Weg zur Wachstation von einer Person angesprochen, die komplett bekleidet und durchnässt war. Er teilte den Helfern mit, dass er von einem Boot zum Waldbad geschwommen sei, welches mit einem Motorschaden circa 300 Meter neben dem Strandbad vor Anker lag und zu seinem Heimathafen geschleppt werden wollte. Durch Nachfragen seitens der Rettungsschwimmer stellte sich heraus, dass sich noch drei Personen, darunter ein Kind, an Bord befanden. Durch die Wachleitung wurde entschieden, dass ein Rettungsboot sofort zu dem Havaristen eilt, da das Gewitter immer mehr an Intensität zunahm. Unter Einsatz ihres eigenen Lebens konnte die Besatzung des Wasserwachtbootes die verbliebenen Havaristen aufnehmen und sicher zur Wachstation bringen.

Auf dem Templiner See befanden sich zu dem Zeitpunkt noch zwei weitere Boote mit je einer Person auf dem Wasser. Diese Boote wurden nach Aufnahme der drei Havaristen ebenfalls angefahren, jedoch lehnten die Insassen eine Evakuierung ab. Die Familie verkürzte sich den Aufenthalt im Waldbad Templin bei einem Eis und nach dem Gewitter konnte das Boot und die Familie durch ein Rettungsboot in den Heimathafen geschleppt werden.

Die Wasserwacht Potsdam bittet an dieser Stelle noch einmal alle Wassersportler, dass sie bei aufziehendem Gewitter unverzüglich die Wasserflächen verlassen sollen und Schutz in einem Hafen oder Land suchen sollen. Hierbei gilt natürlich der Grundsatz, dass man keinen Schutz unter Bäumen sucht.

Verfasst von Michael Meister

  • siehe auch Wasserwacht.de -->


  •  

    05. Juli 2014 - Zentrale Ausbildung

    Zentrale Ausbildung


    Am 05. Juli 2014 fand die jährliche Zentrale Ausbildung der freiwilligen ...

     mehr ...

     

    28. Juni 2014 - Neues Gerätehaus der FF Satzkorn

    Neues Gerätehaus der FF Satzkorn


    Am 28.06.2014 wurde das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in ...

     mehr ...

     

    20. bis 22. Juni 2014 - Jugendfahrt in das KiEZ Frauensee

    Jugendfahrt in das KiEZ Frauensee


    Vom 20.06.2013 bis zum 22.06.2013 fand die diesjährige Jugendfahrt der Jugendfeuerwehr ...

     mehr ...

     

    19. Juni 2014 - Wasserrettung

    Taucherübung


    Am 19. Juni 2014 führte die Feuerwehr eine Übung "Wasserrettung" durch ...

     mehr ...

     

    7. April bis 4. Juli 2014 - Taucherlehrgang

    Taucherlehrgang


    Vom 7. April bis 4. Juli 2014 Taucherlehrgang ...

     mehr ...

     

    14. Juni 2014 - Pokalwettkampf der Feuerwehr Potsdam

    Pokalwettkampf 2014


    Der ProPotsdam-Pokalwettkampf des Potsdamer Feuerwehrverbandes e.V. in der Disziplin "Löschangriff nass" wurde wieder mit Unterstützung durch die Pro Potsdam GmbH am 14. Juni 2014 im Neuen Lustgarten in Potsdamer ausgetragen. ...

     mehr ...

     

    09. Juni 2014 - Tankunfall auf der Havel

    Öl auf dem Weißen See


    Am 9. Juni 2014 wurde die Feuerwehr gegen 10:50 Uhr erneut zu einer technischen Hilfeleistung an den Schiffsanleger "Am Lustgartenwall" im
    Bereich der Kleingartensparte "Am Hinzenberg" gerufen. ...


     mehr ...

     

    08. Juni 2014 - Tankunfall auf der Havel

    Am 8. Juni 2014 wurde die Feuerwehr gegen 11:00 Uhr zu einer technischen
    Hilfeleistung an den Schiffsanleger "Am Lustgartenwall" im Bereich der
    Kleingartensparte "Am Hinzenberg" gerufen. ...


     mehr ...

     

    07. Juni 2014 - Boot gesunken

    Am 7. Juni 2014 wurde die Feuerwehr gegen 15:10 Uhr zu einer technischen
    Hilfeleistung in den Yachthafen Kastanienallee gerufen. ...


     mehr ...

     

    26. Mai 2014 - Feuer in Eiche

    Am 26. Mai 2014 gegen 13:45 Uhr wurde die Feuerwehr zum Brand eines Bettes im Schlafzimmer einer Maisonette-Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Kaiser-Friedrich-Straße in Potsdam Eiche gerufen.

    Das Feuer wurde von einem Trupp unter Pressluftatmer mit einem C-Rohr erfolgreich bekämpft. Beim Brand wurde das Wasserbett beschädigt, so das Wasser auslief. Dieses auslaufende Wasser und das Löschwasser wurde durch die Feuerwehr mittels Nasssauger aufgenommen. Im Kinderzimmer befand sich eine Matratze mit verschiedenen Brandstellen.

    Der Sohn der Mieterin wurde mit dem Verdacht auf Rauchgasintoxikation in Begleitung seiner Mutter durch einen RTW ins Krankenhaus Ernst von Bergmann, Kinderrettungsstelle verbracht.

    Der Treppenraum und die Wohnung wurden mittels Drucklüfter entraucht. Die Wohnung wurde aufgrund des Rauchschadens für die weitere Nutzung gesperrt.


    Folgende Fahrzeuge waren im Einsatz:

    Berufsfeuerwehr aus der Wache Potsdam mit HLF 20, DLK 23/12,
    2 RTW und ELW 1 und
    aus der Wache Babelsberg mit HLF 20.



    Die Internetwache Brandenburg berichtet mit der Information:
    27.05.2014 - Feuer im Dachgeschoß - PDM:

    "Am Montag gegen 13:45 Uhr erhielt die Polizei die Information, dass es in einem Mehrfamilienhaus in der Kaiser-Friedrich-Straße zu einem Brand gekommen ist.

    Als die Einsatzkräfte die Wohnung, in der es brannte, betreten hatten, stellten sie zwei Brandherde in zwei Zimmern fest. Augenscheinlich befanden sich die Brandausbruchstellen an zwei Matratzen. Die Räume waren stark verqualmt.

    Die Feuerwehr löschte die Brandstellen zügig ab. Evakuierungsmaßnahmen in dem Mehrfamilienhaus mussten nicht vorgenommen werden.

    Am Einsatzort trafen die Beamten auf die Mieterin (31) der Wohnung und ihren Sohn (10).

    Bisher ist nicht klar, wie es zu dem Brand kommen konnte. Die kriminal- technische Untersuchung dazu dauert noch an.

    Da sich der Junge in der Wohnung befand, als es zu brennen anfing, wurde er vorsorglich zur ärztlichen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Dies konnte er nach der Untersuchung wieder verlassen.

    Die Betroffenen kamen bei Familienangehörigen unter.

    Eine Schadenshöhe ist nicht bekannt.
    "

     

    22. Mai 2014 - Dachstuhlbrand

    Die Feuerwehr wurde am Donnerstagnachmittag zu einem Brand in die
    Heilig-Geist-Straße gerufen. Zuerst wurde vermutet, dass es sich um die Seniorenresidenz "Heilig-Geist" handelt. Das Feuer war aber in der Dachgeschosswohnung eines dreistöckigen Altbaus ausgebrochen. Es brannte im Schlafzmmer der Dachgeschoßwohnung. Der Brand wurde mit einem C-Rohr über das Treppenhaus gelöscht. Das Treppenhaus wurde mit dem Drucklufter belüftet.
    Eine Person wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst übergeben.

    U.a. waren folgende Fahrzeuge im Einsatz:

    Berufsfeuerwehr aus der Wache Potsdam mit HLF 20, DLK 23/12,
    TLF 24/50, RTW, NEF und ELW 1,
    aus der Wache Babelsberg mit HLF 20 und DLK 23/12 sowie
    die Freiwillige Feuerwehr Bornstedt mit LF 16/12

     

    9. Mai 2014 - TLF 16/25 der FF Fahrland wird ausgesondert

    TLF 16/25 wird außer Dienst gestellt


    Das
    TLF 16/25 der Freiwilligen Feuerwehr Fahrland wird außer Dienst gestellt.

     mehr ...

     

    09. Mai 2014 - Überdachter Fahrradständer für die Kollegen der BF

    Fahrradständer


    In dieser Woche wurde der überdachte Fahrradständer auf dem Gelände der
    Feuer- und Rettungswache Potsdam seiner Bestimmung übergeben.


     

    04. Mai 2014 - Verkehrsunfall mit Tram

    Am 4. Mai 2014 wurde die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall an die Kreuzung Kiepenheuer-/Georg-Hermann-Straße gerufen. Hier war beim Wenden ein Pkw mit der Tram kollidiert. Die Straßenbahn fuhr in die Beifahrerseite des Pkw und schob diesen ca. 15 Meter ins Gleisbett. Die Beifahrerin wurde dabei leicht verletzt und im Fahrzeug eingeschlossen, da sich die Beifahrertür aufgrund der massiven Beschädigungen nicht öffnen ließ.

    Nach Rücksprache mit dem Notarzt wurde die hintere fahrerseitige Tür herausgespreizt und die B-Säule mittels Rettungsschere durch die Kollegen der Berufsfeuerwehr entfernt. Die Beifahrerin wurde nach der medizinischen Versorgung aus dem Fahrzeug gehoben und dem RTW übergeben. Beide Patienten wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Ernst von Bergmann gebracht.

    Im weiteren Verlauf wurde der Pkw mittels Seilzugwinde und Rollgleitern aus dem Gleisbett geborgen und auf dem Fußweg abgestellt. Am Pkw entstand Totalschaden. Der Tram-Verkehr war für eine Halbestunde unterbrochen.

    Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr aus der Wache Potsdam mit HLF 20, RW 1, NEF, RTW und ELW 1.

     

    03. Mai 2014 - Übergabe eines Löschfahrzeugs an die FF Groß Glienicke

    Übergabe eines Löschfahrzeugs an die FF Groß Glienicke


    Am 3. Mai 2014 übergab Oberbürgermeister Jann Jakobs
    ein neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20
    an die Freiwillige Feuerwehr Groß Glienicke ...


     mehr ...

     

    03. Mai 2014 - Eröffnung der Saison der Wasserwacht

    Eröffnung der Saison der Wasserwacht


    Am 3. Mai 2014 wurde traditionsgemäß die Saison der Wasserwacht von Oberbürgermeister Jann Jakobs gemeinsam mit dem Fachbereichsleiter Feuerwehr Wolfgang Hülsebeck eingeläutet ...


     mehr ...

     

    28. April 2014 - Auslaufendes Öl auf dem Weißen See

    Öl auf dem Weißen See


    Am 28. April 2014 wurde die Feuerwehr um 19:45 Uhr alarmiert: "Auslaufendes
    Öl auf dem Wasser". Entsprechend diesem Einsatzbild wurden ...


     mehr ...

     

    27. April 2014 - Feuer in einem Keller in der Behlertstraße

    Am 27. April 2014 wurde die Feuerwehr um 13:32 Uhr zu eienm Kellerbrand in die Behlertstraße gerufen. Es brannte ein Kellerverschlag. Die Brandbekämpfung musste wegen der starken Rauchentwicklung unter Atemschutz durchgeführt werden. Mittels Druckbelüftung wurde das Treppenhaus rauchfrei gehalten. Personen mussten nicht evakuiert werden, da sich die anwesenden Bewohner bereits auf dem Innenhof versammelt hatten. Eine Wohnung wurde mittels Steckleiter über ein offenes Fenster überprüft. Das Feuer wurde mit zwei C-Rohren bekämpft und die Flure mittels Lüfter belüftet. Um 14:15 Uhr war das Feuer aus.

    Im Einzelnen waren folgende Fahrzeuge im Einsatz:

    Berufsfeuerwehr aus der Wache Potsdam mit DLK 23/12,
    TLF 24/50, 2 RTW und ELW 1,
    aus der Wache Babelsberg mit HLF 20 sowie
    die Freiwillige Feuerwehr Bornstedt mit LF 16 und TLF 16 und
    die Freiwillige Feuerwehr Potsdam Zentrum mit TSF-W.

     

    17. und 19. April 2014 - Frühlings- und Osterfeuer

    Osterfeuer


    Am 17. und 19. April 2014 führten die Freiwilligen Feuerwehren wieder
    ihre traditionellen Frühlings- und Osterfeuer durch.


     mehr ...

     

    13. April 2014 - Brand in Küche in der Rudolf-Breitscheid-Straße

    Am 13. April 2014 wurde die Feuerwehr um 2:20 Uhr alarmiert. In der Rudolf-Breitscheid-Straße in Babelsberg brannte es in einem Mehrfamilienhaus im Erdgeschoss in einer Küche. In der Wohnung ist eine Wohngemeinschaft Demenzkranker untergebracht. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde ein "Kleinbrand mit Menschenrettung" festgestellt. Im Erdgeschoss des 3-geschossigen Mehrfamilienhauses stand die Küche der Wohnung in Vollbrand. Löschangriff und Menschenrettung wurde von mehreren Trupps unter Atemschutz parallel durchgeführt. Der Löschangriff wurde über den Treppenraum mit Unterstützung eines Drucklüfters geführt.

    Sieben Personen wurden aus dem Obergeschoss evakuiert. Weiter 7 Personen aus der Erdgeschosswohnung mussten aus der Wohnung über Fenster und den Treppenraum getragen werden.

    Auf Grund der Personen in der Erdgeschosswohnung wurden weitere Kräfte und auf das Stichwort "Massenanfall von Verletzten (MANV 1) alarmiert.

    Zur medizinischen Versorgung waren 1 NEF, 4 RTW aus Potsdam, 2 RTW aus Teltow und 1 RTW aus Berlin sowie 2 weitere NEF am Einsatzort. Vorsorglich wurde für eine Notunterkunft ein BUS der VIP an die Einsatzstelle gebracht.

    Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten die Bewohner des Dachgeschosses und des 2. und 1. Obergeschosses in ihre Wohnungen zurückkehren.

    Im Einzelnen waren folgende Fahrzeuge im Einsatz:

    Berufsfeuerwehr aus der Wache Potsdam mit LF 24, DLK 23/12,
    3 RTW, NEF und ELW 1,
    aus der Wache Babelsberg mit HLF 20, DLK 23/12, RTW sowie
    die Freiwillige Feuerwehr Drewitz mit LF 16 und TLF 16,
    die Freiwillige Feuerwehr Babelsberg/Klein Glienicke mit LF 16,
    die Freiwillige Feuerwehr Bornim mit LF 16,
    die Freiwillige Feuerwehr Bornstedt mit LF 16 und MTW,
    die Freiwillige Feuerwehr Potsdam Zentrum mit TSF-W und MTW.

    Zusätzlich waren der Rettungsdienst aus Teltow mit 2 RTW, aus Berlin mit einem RTW und zwei weitere NEF im Einsatz.

     

    3. April 1953 - Feuerlöschboot mit Maschinenschaden

    Erste Fahrt mit " Wasserdüsenantrieb ...

     mehr ...

     

    30. März 2014 - Brand in Küche im Wohngebiet Am Stern

    Am 30. März 2014 wurde die Feuerwehr um 18:14 Uhr alarmiert. Beim Kochen im Otto-Hahn-Ring geriet die Küche in Brand. Es entstand eine starke Rauchentwicklung. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Wohnung bereits geräumt und das Feuer gelöscht.

    In der Wohnung wurden Personen vermutet und so wurden alle erforderlichen Kräfte alarmiert.

    Es waren 11 Fahrzeugen am Einsatz beteiligt.

    Im Einzelnen waren folgende Fahrzeuge im Einsatz:

    Berufsfeuerwehr aus der Wache Potsdam mit HLF 20, DLK 23/12,
    RTW, NEF und ELW 1,
    aus der Wache Babelsberg mit HLF 20, DLK 23/12 und RTW sowie
    die Freiwillige Feuerwehr Drewitz mit LF 16 und TLF 16 und
    die Freiwillige Feuerwehr Babelsberg/Klei Glienicke mit LF 16.

     

    17. März 2014 - Bombenentschärfung

    Am 17. März 2014 wurde die Feuerwehr gegen 17 Uhr alarmiert. Bei archäologischen Grabungen in Potsdam war eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Etwa 300 Potsdamerinnen und Potsdamer mussten dafür ihre Wohnungen verlassen. Als Ausweichquartier für die Zeit der Entschärfung wurde die Waschhaus-Arena in der Schiffbauergasse zur Verfügung gestellt.

     mehr ...

     

    11. März 2014 - Neue Tore in der Fahrzeughalle der FF Satzkorn

    Fahrzeughalle Satzkorn


    Ein Schnappschuss vom 11. März zeigt die im Bau befindliche Fahrzeughalle mit den neuen Toren.

     FF Satzkorn ...

     

    19. Februar 2014 - Gefahrguttransporter verunglückt in der ehemaligen Brauerei

    Notruf


    Am 19. Februar 2014 wurde die Feuerwehr um 16:33 Uhr alarmiert. Ein Tankfahrzeug mit 11.000 Litern Dieselkraftstoff war in eine ...

     mehr ...

     

    17. Februar 2014 - Betonmischer kippt auf Gehweg

    Am Vormittag des 17. Februar 2014 wurde die Feuerwehr an die Ecke Hegelallee / Jägerallee gerufen. Hier war beim Linksabbiegen ein Betonmischer auf den Gehweg gekippt. Grund war nach Polizeiangaben überhöhte Geschwindigkeit. Bei dem Unfall wurde der aus Berlin stammende 50-jährige Fahrer leicht verletzt. Weitere Menschen kamen dabei nicht zu Schaden . Durch den beim Sturz aufgesprungenen Deckel ergoss sich zirka eine Vierteltonne Flüssigbeton auf den Gehweg.
    Das verunglückte Fahrzeug wurde durch einen herbeigerufenen Kran aufgerichtet.



     

    11. Februar 2014 - Tag des europäischen Notrufs

    11.2 - Tag des europäischen Notrufs ...

    Notruf


     mehr ...



     

    2. Februar 2014 - Übung: Retten von Personen

    Am 2. Februar 2014 trainierten die Kollegen der Berufsfeuerwehr das Retten von ...

    Eisrettung


     mehr ...



     

    31. Januar 2014 - Neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug für die FF Groß Glienicke

    Die Freiwillige Feuerwehr Groß Glienicke erhält ein neues HLF 20 mit dem Kfz-Kennzeichen P FW 63. Es löst das Löschgruppenfahrzeug LF 24, Baujahr 1993, ab. Das Fahrzeug kam am 31. Januar 2014 in Potsdam an. Jetzt wird es in der Feuer- und Rettungswache Potsdam komplettiert.


    HLF 20 für FF Groß Glienicke


     mehr ...



     

    11. und 18.01.2014 - Winterfeuer bei den freiwilligen Feuerwehren

    Die freiwilligen Feuerwehren von Bornim, Grube und Fahrland führten am 11. und 18. Januar 2014 ihre Winterfeuer durch. Mehr auf den Seiten der jeweiligen Feuerwehr.

    11.01.2014 / 16:00 Uhr - Weihnachtsbaumverbrennen - FF Bornim

    18.01.2014 / 16:00 Uhr - Weihnachtsbaumverbrennen - FF Fahrland



     

    06. Januar 2014 - Parkplatz für die Kollegen der Berufsfeuerwehr

    Parkplatz Türkstraße


    Am 6. Januar 2014 konnten die Kollegen der Berufsfeuerwehr erstmals ihren zusätzlichen Parkplatz in der Türkstraße nutzen. Der Bau war erforderlich, da der im ersten Entwurf der Feuerwache enthaltene zweistöckige Parkplatz aus Kostengründen nicht realisiert wurde.

     

    01.01.2014 - Die Potsdamer Feuerwehr in der Silvesternacht

    Die Potsdamer Feuerwehr wurde in der Silvesternacht zu insgesamt sieben Brandeinsätzen gerufen.

    Am Platz der Einheit und am Luisenplatz brannten mehrere Müllcontainer. Nahe dem Havel-Nuthe-Center in der Konrad-Wolf-Allee kam es durch unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern zu einem Kleinbrand an einem Imbisswagen. Im Kirchsteigfeld musste eine alte Matratze im Erdgeschoss eines Wohngebäudes abgelöscht werden. Weiterhin gab es einige Auslösungen von Brandmeldeanlagen teils verursacht durch im Gebäude gezündeten Feuerwerkskörpern. Zu größeren Einsätzen im Stadtgebiet Potsdam kam es nicht.




    Was geschah 2013?


    Copyright © Feuerwehr Potsdam 2014