Feuerwehr Potsdam       Wohnungsbrand

22.02.2017 - Wohnungsbrand Saarmunder Straße

10.02.2017 - Bauarbeiteh zur neuen Wache in Babelsberg
Foto: MAZ/Julian Stähle copyright © 2017


Am Mittwoch, dem 22.02.2017, liefen um 01:45 Uhr in der Regionalleitstelle
Nordwest zwei Notrufe ein. Gemeldet wurde ein Wohnungsbrand in einem
11. stöckigen Mehrfamilienhaus im Stadtteil Waldstadt 2. Daraufhin wurde
die Berufsfeuerwehr Potsdam, die Freiwillige Feuerwehr Drewitz sowie der
Rettungsdienst alarmiert.

Der Wohnungsbrand hat sich beim Eintreffen
der Feuerwehr bestätigt. Der Brand befand sich in der 8. Etage.
4 Personen konnten über einen Balkon durch die Drehleiter gerettet werden.
2 weitere Personen wurden mittels Fluchthauben durch das Treppenhaus in
Sicherheit gebracht. Umgehend sind weitere Rettungswagen sowie freiwillige
Feuerwehren der Landeshauptstadt Potsdam nachgefordert worden.

Da im weiteren Verlauf des Einsatzes ein Teil des Gebäudes geräumt werden
musste, ist durch die Regionalleitstelle Nordwest für den Rettungsdienst
„Massenanfall von Verletzen“ ausgerufen worden. Neben dem Leitenden Notarzt,
dem Ärztlichen Leiter Rettungsdienst und dem Leitungsdienst der Feuerwehr
Potsdam, wurden die Verkehrsbetriebe Potsdam alarmiert. Diese stellten
einen Bus zur Verfügung, um die Betroffenen Personen vorübergehend unterzubringen.

Insgesamt wurden bei dem Einsatz 3 Menschen schwer verletzt und mussten
durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Eine verletzte
Person wurde, aufgrund der Schwere der Verletzung, noch in der Nacht durch
einen Intensivhubschrauber in ein Spezialkrankenhaus nach Berlin verlegt.

Weitere 47 Anwohner mussten während der Einsatzmaßnahmen ihre Wohnung verlassen.
7 Wohnungen sind nach dem Brand vorrübergehend nicht bewohnbar. Die Anwohner
sind größtenteils bei Freunden oder Verwandten untergekommen. 3 Anwohner
wurden durch die Landeshauptstadt Potsdam in einem örtlichen Hotel untergebracht.

Die Brandursache ist derzeitig unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr Potsdam war mit 14 Einsatzfahrzeugen und 42 Kräften vor Ort.
Darüber hinaus war der Rettungsdienst mit 6 Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Der Brand war um 03:34 Uhr gelöscht. Die Einsatzstelle konnte um 05:20 Uhr
an die Polizei übergeben werden.


Thomas Pellert, Brandamtmann
Einsatzleiter Feuerwehr Potsdam


Copyright © Feuerwehr Potsdam 2017