Feuerwehr Potsdam       Feuerwehranhänger in der DDR - 1

 

Feuerwehr-Anhänger (FwA)

 Foto des Standard-Feuerwehr-Anhängers ab 1961
HP 900.40 - der standardisierte Einachsanhänger für unterschiedliche Funktionen



Zur Komplettierung von Löschfahrzeugen bzw. als separate Löscheinheit werden seit langer Zeit Feuerwehr-Anhänger eingesetzt. Spezialanhänger der Feuerwehr waren in der DDR zweirädrige Anhängerfahrzeuge, die sich auch für den Handzug eignen.
Ab 1951 wurden in den VEB Feuerlöschgerätewerken Görlitz, Jöhstadt und Luckenwalde Feuerwehranhänger gefertigt. Der erste geschlossene Tragkraftspritzenanhänger wurde ab 1955 in Görlitz gebaut. 1961 erfolgte eine Konzentrierung der Produktion in Görlitz. Auf einem einachsigen Anhänger vom Typ HL 900.40 EK Rf wurden unterschiedliche Feuerwehranhänger hergestellt. Vorrangig natürlich der bewährte Tragkraftspritzen Anhänger TSA. Daneben aber auch:

Für alle diese Typen wurde ein Standard Anhängerfahrzeug genutzt. Es hat zwei Doppeltüren. TechnischeParameter:





Spezielle Anhänger, die zum Transport von Löschmitteln oder für spezielle Aggregate genutzt wurden, waren auf eigenständigen Rahmenaufgebeut. Dazu zählen:

Zu diesen Anhängervarianten -->

 

Tragkraftspritzenanhänger TSA

 Foto eines Tragkrsftspritzen Anhängers der FF Bornim

Tragkraftspritzen-Anhänger waren früher die alleinige Ausrüstung vieler freiwilligen Feuerwehren. Die Anhänger wurden mit Traktoren oder Zughilfefahrzeugen aber auch mit der Hand zur Einsatzstelle gebracht. Anstelle der Tragkraftspritze TS 8/8 konnte der Anhänger auch mit einer Lenzpumpe 20 ausgestattet sein. Die TS 8/8 wird über ein ausklappbares Ladegestelleingeschoben und entnommen. Heute haben diese Feuerwehr-Anhänger nur noch eine untergeordnete Bedeutung. Meist werden sie von den Jugendfeuerwehren zur Ausbildung der jungen Kameraden genutzt.

In den Freiwilligen Feuerwehren Potsdams sind TSA in Babelsberg /Klein Glienicke, Bornim, Bornstedt, Drewitz vorhanden.

weitere Bilder und technische Daten -->



Schlauchtransportanhänger STA

 Foto eines Schlauchtransportanhängers

Um 1956 wurden in der ehemaligen DDR die ersten STA von verschiedenen Herstellern, so Jöhstadt und Görlitz hergestellt. Anfang der 60-er Jahren kam es dann zu einer Konzentration der Anhängerproduktion in Görlitz und ab 1961 wurde hier ein standardisierter Anhänger gefertigt.

Im Laufe der Zeit vergrößerte sich die Anzahl der mitgeführten Schläuche.



Weiterhin gehörten 1976 ein BV-Strahlrohr, Sprühdüse 600 Verteiler und Schlauchbrücken 1 B-2 C sowie einem Schlauchladegerät für Druckschläuche.

In den Freiwilligen Feuerwehren Potsdams sind STA in Drewitz und Eiche vorhanden.

FF Drewitz: HL 350.40 HFK
FF Eiche: HL 900.40 EK Rf



 

Beleuchtungsanhänger BLA 3

 Foto eines Beleuchtungsanhängers der FF Rathenow

Seit 1961 wurde der Beleuchtungsanhänger produziert. Er dient zum Transport eines Beleuchtungssatzes 3 kVA und wurde zur Stromversorgung und zur Beleuchtung größerer Einsatzstellen verwendet.

Das Stromaggregat vom Typ Barkas EL 308 hat 4,4 kW (6 PS) Leistung, der Hubraum beträgt 295 Kubikzentimeter. Die Betriebszeit beträgt bei gefülltem Tank ca. 12 Stunden.

Der Wechselstromgenerator vom Typ Fimag EGBS 3-2 hat 3 Kilowatt Nutzleistung, 220 Volt, 13,6 Ampere.

Zur Bestückung des BLA gehören u.a. 3 Großscheinwerfer, 3 Stative, 5 Handleuchten, Verteilerkasten, Stromverteiler und Kabel.

weitere Bilder



Nachrichtengeräteanhänger NGA

 Foto eines Nachrichtengeräteanhängers

Seit 1966 wurden Nachrichtengeräteanhängerhergestellt. Sie dienten zum Transport von Nachrichtengeräten der drahtgebundenen Nachrichtenübertragung. Er konnte gemeinsam mit Vermittlungsstellen eingesetzt werden. Seine Bestückung bestand aus:

Der Anhänger konnte mit einer max. Geschwindigkeit von 80 km/h gezogen werden.



Ventilatoranhänger VTA 60

 Foto eines Ventilatoranhängers der Feuerwehr Potsdam     

 Foto eines Ventilatoranhängers

Dieser Anhänger wurde seit 1961 gebaut. Er dient zum Transportieren eines Ventilators der zur Be- und Entlüftung eingesetzt werden kann. Das Ventilatoraggregat vom Typ Barkas EL 308 leistet 4,4 kW (6 PS). Der Ventilator vom Typ Radiallüfter 4000 hat einen Volumenstrom von 60 Kubikmeter in der Minute Der Anhänger ist u.a. bestückt mit:



Als Einsatzvarianten sind 3 Grundvarianten möglich:



Weitere Anhängervarianten -->

Copyright © 1999 - 2006 Feuerwehr Potsdam

Valid XHTML 1.0