Feuerwehr Potsdam       Hubrettungsfahrzeuge, Drehleitern

Aktive Einsatzfahrzeuge

Hubrettungsfahrzeuge, Drehleitern

 Foto Potsdamer Drehleitern

vlnr: DLA (K) 23/12, DLK 23/12, DLK 23/12, DL30.01, DL 30 h

Hubrettungsfahrzeuge werden vorrangig zur Rettung von Menschen,
zur technischen Hilfeleistung und zur Brandbekämpfung eingesetzt.

mehr zur Entwicklung der Drehleitern und den Potsdamer Fahrzeugen seit 1949


 

Gelenkarm-Drehleiter DL(A)K 23/12 L32A-XS
- aktives Einsatzfahrzeug-

 Foto einer Drehleiter DL(A)K L32A-XS  Baujahr 2016

Seit dem 16.06.2016 ist die Gelenkarm-Drehleiter bei der Berufsfeuerwehr Potsdam.
Die Drehleiter des Typs DL(A)K 23/12 L32A-XS wurde in Karlsruhe von
der Firma Rosenbauer gefertigt. Das Fahrzeug ist
in der Feuer- und Rettungswache Potsdam stationiert.

Die Arbeitshöhe beträgt 32 Meter. Die Drehleiter
führt ein Elektroaggregat und einen Motorlüfter mit.



Bilder und technische Daten der Gelenkarm-Drehleiter DL(A)K 23/12 L32A-XS Baujahr 2016


 

Gelenkarm-Drehleiter DLA (K) 23/12 GL SE CS
- aktives Einsatzfahrzeug-

 Foto einer Drehleiter DLA M32 Baujahr 2012

Seit dem 21.06.2012 ist die Gelenkarm-Drehleiter bei der Berufsfeuerwehr Potsdam.
Die Drehleiter des Typs DLA (K) 23/12 GL SE CS (M 32 AS) wurde in Ulm von
der Firma IVECO Magirus Brandschutztechnik GmbH gefertigt. Das Fahrzeug ist
in der Feuer- und Rettungswache Babelsberg stationiert.

Die Rettungshöhe beträgt 30,5 Meter, die Arbeitshöhe 32 Meter. Die Drehleiter
führt ein Elektroaggregat und einen Motorlüfter mit.

Die DLA (K) 23/12 M32 ist eine vollautomatische hydrauliche Drehleiter
gemäß den Normen DIN EN 1846 und DIN EN 14043.

Bilder und technische Daten der Gelenkarm-Drehleiter DLA (K) 23/12 M32


 

Drehleiter DLA (K) 23/12 L32
- aktives Einsatzfahrzeug-

 Foto einer Drehleiter DLA L32 Baujahr 2008

Seit dem 29.04.2008 ist die Drehleiter im aktiven Einsatz.
Die neuartige Drehleiter des Typs DLA (K) 23/12 L32 CAN-Automotiv
der Firma METZ Aerials aus Karlsruhe zeichnet sich neben einer
maximalen Rettungshöhe von 32 Metern, durch einen neu entwickelten
Drehleiteraufbau mit CAN-Bus Technologie aus.

Der CAN-Bus(Controller Area Network) ist ein Bus-System für die Vernetzung
von Steuergeräten in Automobilen. Er wurde entwickelt, um die bis
zu 2 Kilometer Kabelbäume pro Fahrzeug zu reduzieren und dadurch Gewicht zu sparen.

Die DLA (K) 23/12 L32 ist eine vollautomatische hydrauliche Drehleiter
gemäß den Normen DIN EN 1846 und DIN EN 14043.

Bilder und technische Daten der Metz Drehleiter DLA (K) 23/12 L32


--> zurück zur Technik

Copyright © 1999 - 2016 Feuerwehr Potsdam

Valid XHTML 1.0