Feuerwehr Potsdam   Rüstwagen

 aktive Einsatzfahrzeuge

Rüstwagen


Die Norm "Rüstwagen" (DIN 14555) vom Oktober 2003 fast die vorgehenden Normen für die Rüstwagen RW 1 und RW 2 sowie die Gerätewagen-Gefahrengut GW-G 1, GW-G 2 und GW-G 3 zusammen. Die Ausgabe Mai 2007 der DIN 14555-3 beschreibt den Rüstwagen neu.

Ein Rüstwagen (RW) ist ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mit einem fest ein- oder angebauten Lichtmast, einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Zugeinrichtung und einem Stromaggregat, dass ebenfalls vom Fahrzeugmotor angetrieben wird. Hinzu kommt eine feuerwehrtechnische Beladung.

Der Rüstwagen bildet keine selbststänige taktische Einheit. Er wird gemeinsam mit wasserführenden Löschfahrzeugen eingesetzt. Die Besatzung besteht aus einem Trupp 1/2.

Einsatzgebiete von Rüstwagen sind LKW- und Bus-Unfälle, Rettung aus Höhen und Tiefen, Versorgung mit Elektroenergie, Unfälle auf Baustellen oder im Schienenverkehr, usw.

mehr zur Entwicklung der Rüstwagen und den Potsdamer Fahrzeugen seit 1949

 

Rüstwagen RW 1 Baujahr 2002
- aktives Einsatzfahrzeug -

 Foto eines Rüstwagens Baujahr 1993

Die FF Fahrland verfügte bis September 2013 über einen Rüstwagen RW 1 (alte Bezeichnung) auf einem MAN LE 180 C Fahrgestell aus dem Jahr 2002. Seit September 2013 ist er in der Berufsfeuerwehr eingesetzt. Der Aufbau stammt von Metz FGL aus Luckenwalde.

Ausgerüstet ist das Fahrzeug u.a. mit Azytylenflaschen, mit einem tragbaren Stromerzeugungsgerät, Leckdichtkissensatz LD50/306, Kübelspritze, Tauchpumpe, Ölbindemittel, Rettungssäge, Motorsäge (Fächer der rechten Seite).

An der Rückseite des Fahrzeuges ist der Zugang zu einem eingebauten Synchrongenerator mit Regler der Firma Knurz (Typ D 12 56), der für die Rettungsgeräte (Schere und Spreizer), für den festinstallieten Scheinwerfer und für die Seilwinde die notwendige Energie erzeugt.

In den Fächern der linken Seite findet man u.a. Hubkissen, Schere und Spreizer.



mehr zum RW 1  P 2282



Copyright © Feuerwehr Potsdam 1999 - 2013

Valid XHTML 1.0