Feuerwehr Potsdam       Feuerwache Potsdam Beeskowscher Schuppen

Feuerwache Potsdam Beeskowscher Schuppen  -  1862 bis 1867

Gebäue der Feuerwache Potsdam Beeskowscher Schuppen im Jahr 1865
Gebäude der Feuerwache Potsdam Beeskowscher Schuppen im Jahr 1862; Zeichnung von Karl Redlin

Foto: Reinhold Redlin-Fluri copyright 2006

Karl Redlin war Bezirkshauptmann der Feuerschutzpolizei in Potsdam und
hat zum 75-jährigen Bestehen der Berufsfeuerwehr Potsdam die Aufsätze
von Friedrich Backschat über das Potsdamer Feuerlöschwesen fortgeführt.
Aus seiner Feder stammen einige Zeichnungen zu Depots und Feuerwachlokalen aus der vergangenen Zeit.

Die Ausführungen zum Feuerlöschwesen in Potsdam wurden 1999 von Reinhold Redlin-Fluri überarbeitet.



Die Feuerwache im Beeskowschen Schuppen wurde nachts mit 10 Mann besetzt. Es waren: vorhanden.

Die Feuerwache bestand vom 1. Oktober 1862 bis 1867. In diesem Jahr
bewilligten die Stadtverordneten die mittel zur Einrichtung
eines besseren Feuerwachlokals.

Am 1. Oktober 1867 wurde die Feuerwache in der Straße "Am Kanal" Nr. 66 eröffnet.


Platz an der Französischen Kirche, an dem sich das ehemaligen Feuerwachlokal  Beeskowscher Schuppen befand im Jahr 2004
2004: Platz an der Französischen Kirche, an dem sich das ehemalige Feuerwachlokal Beeskowscher Schuppen befand.

Foto: Rainer Pupka copyright ©  2006


nach oben

Copyright © 1999 - 2006 Feuerwehr Potsdam

Valid XHTML 1.0