Feuerwehr Potsdam       Feuer- und Rettungswache Werner-Seelenbinder-Straße

Feuer- und Rettungswachen  der Potsdamer Feuerwehr

Feuer- und Rettungswache Potsdam Werner-Seelenbinder-Straße 5

Feuer- und Rettungswache Potsdam Werner-Seelenbinder-Straße 5
1987 nach der Einführung der neuen Farbgestaltung der Einsatzfahrzeuge.




Hier ein Video über die Feuer- und Rettungswache vom Bau 1961 bis zum Abriss 2016



Die Feuer- und Rettungswache Potsdam - Werner-Seelenbinder-Straße 5  - seit Januar 1964



Das Feuerwehrgebäude in der Werner-Seelenbinder-Str. 5
wurde im Januar 1964 erstmals bezogen.

Feuer- und Rettungswache Potsdam Werner-Seelenbinder-Straße 5

Feuer- und Rettungswache Potsdam Werner-Seelenbinder-Straße 5
1967 vorherrschendes Fahrzeug ist der S 4000-1.




Die Planungen begannen im Jahr 1958. 1961 standen dann die notwendigen
finanziellen Mittel in Höhe von 2 Millionen DM (der DDR) zur Verfügung
und die Bauarbeiten konnten beginnen.

Das Gebäude war mit 10, von zwei Seiten befahrbaren, Garagen, einem
Schlauchtrockenturm und einer Schlauchwaschanlage
und diversen Werkstatteinrichtungen ausgestattet.

Die Feuerwache in Potsdam war 1964 die modernste in der DDR.

Hier befand sich auch die Leitstelle der Potsdamer Feuerwehr.

Natürlich verbesserten sich damals im Vergleich zur Wache
in der Hebbelstraße 1 auch die Unterkunftsräume für die Feuerwehrleute.


Feuer- und Rettungswache Potsdam Werner-Seelenbinder-Straße 5

1992 wurde der Gebäudekomplex um die 4 Garagen für die Fahrzeuge
des Rettungsdienstes erweitert (auf dem Bild rechts). Über diesen
entstanden neue Büroräume.

Feuer- und Rettungswache Potsdam Werner-Seelenbinder-Straße 5

Feuer- und Rettungswache Potsdam Werner-Seelenbinder-Straße 5 im Jahr 2002.



Am 17.12.2003 wurde die Tiefgarage für das Museum der Brandenburgisch
Preußischen Geschichte eröffnet. Dafür musste eine der 1992 geschaffenen
neuen Garagen für den Rettungsdienst weichen. Als Ersatz wurde eine
Garage auf dem Hof der Feuer- und Rettungswache errichtet.

Die Feuer- und Rettungswache war bis Januar 2010 in Betrieb.

Im Juni 2016 begannen die Abrissarbeiten der ehemaligen Feuer- und Rettungswache.
Am 2. August 2016 fiel der Schlauchturm.


Feuer- und Rettungswache Potsdam Werner-Seelenbinder-Straße 5

mehr vom Abriss der Feuerwache



Die einzelnen Standorte der Feuerwachen der Berufsfeuerwehr seit 1862



1862
Bei der Gründung Berufsfeuerwehr Potsdam am 1. Oktober 1862 waren Kameraden und Ausrüstung
im damaligen Beeskowschen Schuppen hinter der Französischen Kirche untergebracht. 

1867
Am 1. Oktober 1867 siedelte die Feuerwehr in das Feuerwachlokal Am Kanal 66 über.

1894
Am 1. Oktober 1894 zog die Berufsfuerwehr dann für 70 Jahre in die Moltkestraße 1

1926
1945 entstand in Nowawes, dem späteren Potsdam-Babelsberg an der
Ecke Stephenson-/Anhalterstraße  ein neues Feuerwehrdepot errichtet.

1949
1945 dann neuer Anfang der Berufsfuerwehr in der Hebbelstraße 1 (ehemals Moltkestraße). 

1964
Nach dem die Anforderungen an eine moderne Brandbekämpfung gestiegen waren und der Platz in
der Hebbelstraße nicht mehr ausreichte, wurde 1962/1963 in der  Werner-Seelenbinder-Straße 5 
 ein neues Gebäude errichtet und im Januar 1964 bezogen.

1990
1990 wurde in Potsdam-Babelsberg in der
Steinstraße  eine zweite Feuer- und Rettungswache errichtet.

2010
Die neue Feuer- Und Rettungswache wurde am 15. Januar 2010 in der
Holzmarktstraße 6. eingeweiht.





nach oben

Copyright © 1999 - 2016 Feuerwehr Potsdam

Valid XHTML 1.0