Feuerwehr Potsdam       Jugendfeuerwehren Potsdams

 

Inhaltsübersicht:




Mitglied einer Jugendfeuerwehr in Potsdam werden


Viele Jungen und Mädchen möchten bei den Jugendfeuerwehren mitarbeiten.
Allein in Brandenburg gibt es zur Zeit 1.032 Jugendfeuerwehren mit 10.660 Jungen und 3.683 Mädchen.

Dadurch gibt es viele Möglichkeiten der Begegnung und des gegenseitigen Kennenlernens.
In Potsdam haben wir bei 6 Freiwilligen Feuerwehren (Bornim, Bornstedt, Drewitz, Grube,
Klein Glienicke und Sacrow) eine Jugendfeuerwehr. 88 Kinder und Jugendliche, davon
14 Mädchen, habensich für diese interessante Freizeitbeschäftigung entschieden.

Wer Interesse hat wendet sich am besten an die Berufsfeuerwehr Potsdam. Sie ist unter der
Telefon Nr. (0331) 3701-0 oder über die bekannte e-mail Adresse

E-Mail Adresse der feuerwehr Potsdam

zu erreichen.

Was erlebt und lernt man bei der Jugendfeuerwehr ? alles über die Feuerwehr und vieles mehr wie zum Beispiel:

Bei uns lernt Ihr natürlich auch, wie man sich bei Gefahren oder in Notfällen, egal ob zu Hause oder in der Schule, verhalten muss.



 

Informationen zur Freistellung vom Wehrdienst- und Zivildienst im Rahmen des Katastrophenschutzes


Nach § 13a Wehrpflichtgesetz bzw. § 14 Zivildienstgesetz werden Wehrpflichtige / Zivildienstpflichtige,
die sich vor Vollendung des 25. Lebensjahres zum ehrenamtlichen Dienst als Helfer im Katastrophenschutz
verpflichtet haben, nicht zum Wehrdienst herangezogen, solange sie als Helfer im Katastrophenschutz
mitwirken.

Dies setzt zunächst die Mitgliedschaft des Wehrpflichtigen / Zivildienstpflichtigen in einer privaten
bzw. öffentlich-rechtlichen Hilfsorganisation voraus, in welcher er im Rahmen des Katastrophenschutzes
tätig werden kann.

Die vom Wehrpflichtigen / Zivildienstpflichtigen in o.g. Hilfsorganisation freiwillig eingegangene
Verpflich-tung zum Dienst im Katastrophenschutz ist der Beginn für den verwaltungsmäßigen
Verfahrensablauf nach § 13 a Wehrpflichtgesetz bzw. § 14 Zivildienstgesetz.

Mit der Verpflichtung zum Dienst im Katastrophenschutz initiiert der Wehrpflichtige / Zivildienstpflichtige
das Verfahren zur Freistellung.

Die Verpflichtung bedarf der Annahme durch die Hilfsorganisation.

Mit der Annahme wird die Verpflichtung für den Wehrpflichtigen / Zivildienstpflichtigen rechtsverbindlich,
d.h. der Wehrpflichtige / Zivildienstpflichtige ist zur ehrenamtlichen Dienstleistung als Helfer verpflichtet.

Die Hilfsorganisation legt die Verpflichtungserklärung unverzüglich der zuständigen Behörde
(in Potsdam der Stadtverwaltung Potsdam, Fachbereich Feuerwehr) vor.

Nach Anhörung des zuständigen Kreiswehrersatzamtes oder des Bundesamtes für den Zivildienst
kann die zuständige Behörde der Verpflichtungserklärung des Wehrpflichtigen / Zivildienstpflichtigen
zustimmen. Der Wehrpflichtige / Zivildienstpflichtige ist nun vom Wehrdienst / Zivildienst
freigestellt, und braucht für die Zeit seiner Mitwirkung als Helfer im Katastrophenschutz
keinen Wehrdienst / Zivildienst zu leisten.

Welche Gründe könnten für eine Freistellung vom Wehrdienst sprechen ?

Sicher fallen Ihnen noch andere Gründe ein, die Sie veranlassen, eine Freistellung vom
Wehrdienst / Zivildienst für sich zu initiieren.

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema oder interessieren Sie sich für eine Freistellung
vom Wehrdienst / Zivildienst ? Dann wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung Potsdam,
Fachbereich Feuerwehr.

Frau Stanke wird Ihnen gerne alle Fragen diesbezüglich beantworten.(Telefon: 0331 / 3701 216)


 

Jugendfeuerwehren Potsdams


Einen Einblick in die Tätigkeit in Potsdam geben die Internetseiten der Jugendfeuerwehren.
Sie wurden natürlich von den jungen Kameraden selber gestaltet.

Wer sich für die Arbeit der Jugendfeuerwehren interessiert und wissen will, was in den
Jugendfeuerwehren so alles passiert, kommt hier weiter.



 

Stadtjugendfeuerwehr


Gemeinsamkeit wird bei uns groß geschrieben.

Deshalb sind Kinder und Jugndliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren bei uns Mitglied,
die bei Spaß und Arbeit Hand in Hand zusammenarbeiten.

Die Stadtjugendfeuerwehr wird von Sven Driest betreut.
Wenn Ihr Fragen habt, dann ist er in Potsdam Grube unter (033202) 700 068 zu erreichen.


Copyright © 1999 - 2008 Feuerwehr Potsdam

Valid XHTML 1.0